Leitfaden zur Arbeitnehmer­steuererklärung

Für die Erstellung einer Arbeitnehmersteuererklärung werden folgende Belege/Unterlagen benötigt, sofern zutreffend bzw. vorhanden:

  • Steuerbescheid des Vorjahres
  • Lohnsteuerbescheinigung
  • Nachweise über Lohnersatzleistungen z.B. über Arbeitslosengeld, Kranken- oder Elterngeld
  • Belege über haushaltsnahe Dienstleistungen im eigenen Haushalt z.B. Nebenkostenabrechnung der Wohnung
  • Nachweise über Handwerkerleistungen im eignen Haushalt
  • Jahresbescheinigung über Kapitalerträge, z.B. Zinsen Dividenden etc. Unterlagen rund um Immobilien, z.B. Anschaffungskosten, Schuldzinsen, Mietverträge, Nebenkostenabrechnungen, Hausgeldabrechnungen etc.
  • Nachweise über Bewerbungskosten
  • Nachweise über Umzugskosten (für berufsbedingte Umzüge)
  • Nachweise über Kosten für doppelte Haushaltsführung (für eine Zweitwohnung aus beruflichen Gründen)
  • Nachweise über Kosten für Arbeitszimmer
  • Nachweise über Kosten für Dienstreisen und Auswärtstätigkeiten
  • Nachweise über Kosten für Arbeitsmittel, z.B. für Arbeitskleidung, Fachliteratur, Werkzeuge, Computer, Smartphone etc.
  • Nachweise über Aus- und Fortbildungskosten
  • Belege über Beiträge für Berufsverbände/ Gewerkschaften
  • Nachweise über Kosten für die Steuerberatung
  • Nachweise über Versicherungsbeiträge, z.B. für private Kranken- und Pflegeversicherung
  • Nachweise über private Altersvorsorge, z.B. Unterlagen zur Riester- und Rürup-Rente etc.
  • Spendenbescheinigungen
  • Nachweise über Unterhaltsleistungen an unterhaltsberechtigten Angehörige
  • Kinder: Steuer-ID, Geburtsdatum (bei nicht zusammenlebenden Eltern- Adresse des anderen Elternteils)
  • Kinderbetreuungskosten
  • Bei älteren Kindern: Ausbildungs-/Studiennachweis, evtl. von Eltern getragene Krankenversicherungsbeiträge
  • Nachweise über Krankheits- und Pflegekosten, z.B. für Arzt- und Zahnarztleistungen, Krankenhausaufenthalte, Medikamente, Brillen, Kuren, Heilbehandlungen, Fahrten zu Ärzten etc.